Informationen zum Crêpes-Maker

Der Crêpes-Maker von TristarJeder Frankreichurlauber kennt sie: Die Crêpes-Stände, die es an jeder Ecke gibt. Hier wird die landestypische Teig-Spezialität, eine Crêpe, feilgeboten. Für wenig Geld bekommt man eine süße oder herzhafte Stärkung.

Nach einem ausgedehnten Frankreichurlaub oder einem kurzen Städtetrip möchte man natürlich auf die lieb gewonnenen Crêpes auf keinen Fall verzichten.

Zum Glück gibt es einige Küchenhelfer, die es ermöglichen einfach und schnell die beliebten Crêpes selbst zu machen.

Crêpes selber machen – Welche Möglichkeiten gibt es?

In Frankreich werden die Crêpes auf einer sogenannten Crêpière gebacken. Hierbei handelt es sich um eine beheizte, kreisrunde Platte. In Deutschland findet man solche Original-Crêpières eher selten.

Daher kann man die Crêpes natürlich auch selber machen. ‚Sind ja auch bloß Eierkuchen‘, wird sich schon so Mancher gedacht haben. 😉

Gute Ergebnisse erzielt man bei der Nutzung einer Crêpes-Pfanne. Möchte man sich nicht selber an den Herd stellen, kann man natürlich auch auf die elektrischen Crêpes-Maker zurückgreifen.

Vorteile bei der Nutzung eines Crêpes-Maker:

  • Der Teig wird gleichmäßig gebräunt.
  • Die Teigmenge ist optimal. (Nicht zu dick, nicht zu dünn.)
  • Die Crêpe hat den richtigen Durchmesser.

Eine ausführliche gegenüberstellung der Vor- und Nachteile der Geräte haben wir hier zusammengefasst.

Jetzt alle Crêpes-Maker bei Amazon ansehen!

Hinterlasse eine Antwort